PIW Training & Beratung GmbH - Seminare, Workshops, Beratung, Coaching

PIW-Engagement

PIW-Weihnachtsgruß 2018

Bereits Tradition hat die PIW Weihnachtsspende. Wir verzichten auf große Geschenke an unsere Kunden und Geschäftspartner und versenden nur einen kleinen Weihnachtsgruß.

Dieses Jahr unterstützen wir die Barbarossakinder Pro Kinderklinik Gelnhausen e.V. mit einer Spende.

Barbarossakinder Logo klein

Zur Spendenübergabe waren wir - Frau Theis und Frau Herrmann - vor Ort und wurden von FraSpendenübergabeu Büdel, erste Vorsitzende der Barbarossakinder – Pro Kinderklinik Gelnhausen e.V., und Frau Dr. Wenzel, Oberärztin der Kinderklinik Main-Kinzig-Kliniken in Gelnhausen herzlich empfangen. Detailliert hat uns Frau Dr. Wenzel den „Frühchen-Simulator Paul“ anhand von Bildern vorgestellt und dessen Wichtigkeit bei der Behandlung von Level1 (ab 300g) und Level2 (ab 500g) Frühchen dargelegt.

Paul ist das Jahresprojekt der Barbarossakinder und der Simulator steht dank der Spende der PIW Training & Beratung GmbH sowie zahlreicher weiterer Spenden seit Anfang 2019 den Ärzten und Krankenschwestern zur Verfügung. Gemeinsam mit Teams des Universitätsklinikums in Frankfurt können mit Paul über einen Computer Probleme an einem Frühchen elektronisch simuliert und entsprechende Maßnahmen und Eingriffe geübt werden.

Es hat sich gezeigt, dass es gerade in Notfällen nicht nur auf das Abrufen medizinischen Wissens ankommt, sondern ganz besonders auf Fähigkeiten wie Kommunikation und Teamarbeit. Paul wurde erfunden, um dies hocheffektiv zu trainieren. Das Püppchen verfügt über eine hochrealistische innere und äußere Anatomie. Dies macht verschiedene programmierbare Trainingsszenarien möglich. Wenn die Trainer/-innen im Rahmen eines Szenarios beispielsweise die Sauerstoffsättigung sinken lassen, verändert sich die Atmung des kleinen Wesens, im Extremfall läuft er blau an. So werden die Mediziner und Pflegekräfte hochemotional in das Training involviert.

Barbarossakinder 2Bei der sehr informativen Führung durch Teile der Kinderklinik konnten wir uns einen Eindruck von den vielen weiteren Projekten verschaffen, die der Verein seit seiner Gründung im Jahr 2012 ermöglicht. Überall wurden größere und kleinere Projekte durch den Verein realisiert, die den Krankenhausaufenthalt angenehmer gestalten. Dazu gehören u. a. die Wand-/Farbgestaltung. Im neuen Trakt ist die Wasserwelt der „Wohlfühlfaktor“ und in der sonst so sterilen Notaufnahme ist es die Dschungel-Tierwelt. Die Schmutzplatten im unteren Teil der Wände konnten mithilfe des Vereins als Gras gestaltet werden.Barbarossakinder 4

Zu den kleineren aber nicht unwichtigeren Anschaffungen zählen die gemütlichen Sitzgruppen für Gespräche mit Eltern und Kindern sowie indirekte Beleuchtungen und zahlreiches Spielzeug, damit sich die Kleinen während der Besprechungen und Wartezeiten nicht langweilen.

Zu den größeren Anschaffungen gehört sicher auch das Schlaflabor, das mit Hilfe des Vereins finanziert werden konnte und in dieser Art einzigartig in der Region ist.

Aber nicht nur materiell wird die Klinik vom Verein unterstützt - wichtige Teambildungsmaßnahmen zur Förderung des Miteinander liegen dem Verein ebenso am Herzen wie Unternehmungen für Familien mit chronisch kranken Kindern zum gemeinsamen Austausch.

Seminare Hintergrundbild