PIW Training & Beratung GmbH - Seminare, Workshops, Beratung, Coaching

Change Management – Veränderungsprozesse professionell gestalten und steuern

Die vielfältigen Veränderungsprozesse, die aktuell in fast allen öffentlichen Organisationen durchgeführt werden, verlangen von allen Beteiligten ganz neue Kompetenzen, Instrumente und Rollen. Führungskräfte agieren zunehmend als „Change Manager“, leiten bereichsübergreifende Veränderungsprojekte und sind neben der Führung ihrer Fachabteilung ständig bei der Umgestaltung struktureller oder kultureller Veränderungsprozesse gefordert. Komplexe Veränderungsprozesse sind bezogen auf Planung, Gestaltung, Steuerung und Kommunikation nicht mit klassischen Projekten vergleichbar und erfordern gänzlich andere Instrumente und Methoden. Aktive Kommunikation nach innen und außen, das richtige Tempo im Haus und die angemessene Beteiligung von Stakeholdern und Mitarbeitern entscheiden oft über das Gelingen oder Scheitern eines Change-Projektes.

 

Das Seminar vermittelt den Werkzeugkoffer zur Durchführung von Veränderungsprozessen, sensibilisiert für Stolpersteine und vermittelt Methoden zur Vermeidung von Widerständen.

Grundlagen Change Management

  • Methodische Ansätze von Change Management in Abgrenzung zum Projektmanagement

  • Veränderungsprozesse speziell in öffentlichen Organisationen: Aktuelle Handlungsfelder, besondere Rahmenbedingungen und zusätzliche Herausforderungen

 

Der Change-Werkzeugkoffer: Planung und Steuerung von Changeprozessen

  • Der typische Ablauf und die Phasen von Veränderungsprozessen

  • Top-Down oder Bottom up? Wer sollte in welcher Form beteiligt warden?

  • Die Planung von Change-Projekten als prozessorientiertes Projektmanagement

  • Warum Change-Projekte gelingen oder scheitern: Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren

 

Veränderungsprozesse und die zentrale Bedeutung der Kommunikation

  • Kein Change-Prozess ohne durchgeplantes Kommunikationskonzept

  • Die Folgen mangelnder Kommunikation (Ängste, Gerüchte, Widerstand, Blockaden)

  • Be- und Entschleunigung: Tempo und Timing von Veränderungsprojekten

  • Betroffene zu Beteiligten machen? Die aktive Einbindung der Mitarbeitenden

  • Transfersicherung von Anfang an: Feedbackschleifen und Rückkoppelungsprozesse

  • Besondere Kommunikationsformate (Kick off, Future Search, Open Space etc.)

 

Rollen und Konflikte von Führungskräften in Veränderungsprozessen

  • Die Führungskraft als Komplexitätsmanager/-in und Multiplikator/-in

  • Führungskräfte in Doppelrollen: Fachleitung versus Projektleitung

  • Führung von bereichsübergreifenden Projektteams ohne Weisungsbefugnis

 

Wenn der Change-Prozess blockiert wird: Umgang mit Widerständen

  • Ein kurzer Blick in die System- und Chaostheorie: Management von Instabilität

  • Das unberechenbare Kräftefeld in Change-Prozessen

  • Typische Blockaden, Konflikte und Formen von Widerstand in Veränderungsprozessen

  • Ein echter Spagat: Offene Zustände aushalten und trotzdem Sicherheit vermitteln

Praxis / Fallbearbeitung auf Wunsch: Check aktueller oder Planung bald anstehender Change-Projekte im Rahmen des Seminars

Seminare Hintergrundbild