PIW Training & Beratung GmbH - Seminare, Workshops, Beratung, Coaching

Tandem Trainings

Auszubildende fördern und motivieren

Rechtlich und methodisch sicher den Start in das Berufsleben ermöglichen

Der Bedarf an Nachwuchskräften ist kaum zu bedienen – deshalb lohnt es sich bereits während der Ausbildung genau hinzuschauen. Es gilt, gute Nachwuchskräfte bereits in der Ausbildung zu erkennen, zu fördern und auf die spätere Aufgabe als Fachkraft vorzubereiten. Dabei braucht es neben der Freude am Umgang mit jungen Menschen auch rechtliche und methodische Kenntnisse.

 

Wie kann ich junge Menschen motivieren, wie kann ich sie beurteilen ohne zu demotivieren, welche Konflikte können sich ergeben und wie gehe ich als Ausbilderin oder Ausbilder damit um?

 

Im Rahmen von rechtlichem Input, Arbeitsgesprächen (Workshop), praxisorientierten Beispielfällen und Rollenspielen sowie Diskussionen erarbeitet das erfahrene Trainerteam mit Ihnen diese Herausforderungen.

 

 

Ablauf des Trainings

Unser Spezial-Training mit zwei Fach-Trainern kombiniert beide Aspekte: WAS kann rechtlich durchgesetzt werden und WIE geschieht dies wirkungsvoll auf der Kommunikationsebene? Nach dem gezielten Verhaltenstraining am ersten Tag, folgt am zweiten Tag der rechtliche Fachinput und das Besprechen von Fallbeispielen aus Ihrer Praxis, sodass Sie nach diesem Seminar rechtlich und kommunikativ fit sind.

Profitieren Sie von unseren Erfahrungen.

1. TAG

Die Rolle der Ausbilderin oder des Ausbilders

  • Von der Mitarbeiterin / vom Mitarbeiter zur Ausbilderin oder zum Ausbilder

  • Reflexion: Die neue Führungsrolle

  • Der gelungene Start – wie?

 

Führungsinstrumente für Ausbilderinnen und Ausbilder

  • Führungskonzepte und Führungsinstrumente

  • Coaching als Führungsinstrument

  • Motivation / Delegation

  • Führungsverständnis und Reflexion der eigenen Führungspersönlichkeit

 

Gesprächsführung aus der Ausbilderrolle

  • Grundlagen motivierender Gesprächsführung

  • Herausforderungen mit Auszubildenden

  • Rückmeldegespräche

  • Beurteilungsgespräche

 

Umgang mit Konfliktsituationen

  • Konfliktanalyse

  • Konfliktlösende Gesprächsführung

  • Die Ausbilderin oder der Ausbilder als vermittelnde Person

  • Die Ausbilderin oder der Ausbilder als beteiligte Person

 

 

2. TAG

Rechtliche Regelungen

  • Ausbildungsvertrag

  • Rechte und Pflichten des Ausbildungsbetriebes

  • Zeugnisse

  • Rechte und Pflichten der Auszubildenden

  • Beendigung des Ausbildungsverhältnisses, Probezeit

  • Ergänzende Anwendung arbeitsrechtlicher Vorschriften
    (Jugendarbeitsschutzgesetz, Mitbestimmung etc.)

 

Gesetzlicher Auftrag für die Ausbildungsberaterin oder den Ausbildungsberater

  • Begriffsdefinition: Überwachung, Beratung, Mitwirkung

  • Zuständige Stelle nach BBiG (Kammern, Öffentlicher Dienst)

 

Ausbildungsstätte und Personal

  • Eignung von Ausbildungspersonal und Ausbildungsstätte, Ausbildungsverbünde

  • Qualitätssicherung in der Berufsausbildung

 

Prüfungswesen

  • Recht der Prüfungen: Zwischen-, Abschluss-, Wiederholungsprüfungen

 

Aktuelle Zweifelsfragen, Diskussion relevanter Neuerungen

Schwerpunktsetzung durch die Teilnehmenden

Seminare Hintergrundbild