PIW Training & Beratung GmbH - Seminare, Workshops, Beratung, Coaching

Tandem Trainings

Professionelle Personalauswahl von A bis Z: Rechtssichere und aussagekräftige Auswahlverfahren gestalten

Wenn wir nur könnten wie wir wollten, aber ist das dann auch rechtssicher?

Ein beliebter Satz bei Führungskräften und Beschäftigten in den Personalabteilungen, wenn es um Personalauswahl im öffentlichen Dienst geht. Bevor man einer Bewerberin oder einem Bewerber mit freundlichem Lächeln das erste Mal die Hand schütteln kann, müssen im Verfahren so viele rechtliche und methodische Klippen umschifft werden, dass das eigentliche Kennenlernen nur noch in ganz engen Gerüsten und standardisierten Bewerberinterviews stattfinden kann. Das löst zunehmend Ratlosigkeit und Frust in Personal- und Fachabteilungen aus.

In unserem Kombi-Seminar wollen wir aus unserer jahrelangen praktischen Erfahrung als Personalberaterinnen und -berater im öffentlichen Dienst beide Seiten – Recht und Methodik – gleichermaßen in den Blick nehmen. Wir geben Ihnen Tipps und neue Methoden an die Hand, wie Sie in Auswahlprozessen das Kennenlernen der Bewerberin oder des Bewerbers wieder stärker in den Mittelpunkt rücken. Viele unserer Kunden wünschen sich Verfahren, in denen das Prüfen von Soft Skills und Persönlichkeitseigenschaften wieder möglich ist, ohne die Rechtssicherheit zu gefährden. Wir diskutieren mit Ihnen Möglichkeiten und Grenzen, stellen Ihnen strukturierte Bewerberinterviews mit mehr Methoden-Mix speziell für Soft Skills vor und erarbeiten zusammen mit Ihnen effiziente Mini-Assessment Center, mit denen Sie mehr Vergleichbarkeit und Objektivierung erreichen.

Trainer-Tandem:
Unser Spezial-Training mit zwei Fach-Trainern kombiniert beide Aspekte: WAS muss rechtlich beachtet werden und WIE geschieht dies wirkungsvoll auf der Kommunikationsebene?
Das Trainer-Team ist an beiden Tagen vor Ort und gestaltet das Seminar gemeinsam. Neben dem rechtlichen Fachinput werden neue Methoden und Interviewtechniken vorgestellt und anschließend praktisch trainiert. Auch Ihre Fragen zu Ihren internen Verfahrensweisen oder zu kritischen Fällen können diskutiert werden, sodass Sie mit neuem Rüstzeug zukünftig Ihre Auswahlprozesse professioneller gestalten können.

STELLENBESETZUNGSVERFAHREN, ANFORDERUNGSPROFIL UND STELLENAUSSCHREIBUNG

Rechtliche Grundlagen:

  • Die Auswahlkriterien: Eignung, Befähigung und fachliche Leistung

  • Das Anforderungsprofil: Ausschreibungspflichten, Inhalte und Gewichtungen

  • Keine Änderung des Anforderungsprofils im Auswahlverfahren

  • Qualifikationen, Kompetenzen, Fähigkeiten und Soft Skills – was ist was?

  • Bedeutung des Anforderungsprofils für die Bewerberinnen und Bewerber

Methodik / Praktisches Training:

  • Die Erstellung eines konkreten Anforderungsprofils: praktische Übungen

  • Strukturierte Interview-Leitfäden anhand eines Anforderungsprofils individuell konzipieren

  • Praxischeck: Ihre Fälle und Fragen aus der Praxis

DIENSTLICHE BEURTEILUNG VS. STELLENBESETZUNGSVERFAHREN

Rechtliche Grundlagen:

  • Die Bedeutung der dienstlichen Beurteilung bei Auswahlentscheidungen

  • Beurteilungsarten: Regel- und Anlassbeurteilung

  • Vergleich von Beurteilungen zwischen unterschiedlichen Statusämtern

  • Hinreichende Aktualität der Beurteilung

  • Umfassende Auswertung der Beurteilung vor der Prüfung von Hilfskriterien

  • Besprechung aktueller Urteile und individueller Praxisfragen

Methodik / Praktisches Training:

  • Mehr Methoden-Mix in Bewerberinterviews – Tipps und Techniken

  • Wie funktioniert ein Assessment Center? Methodik, Aufbau, typische Übungen

  • Vorteile / Nachteile von Bewerberinterviews und Assessment Centern

  • Die Kombination von „Mini-ACs“ und klassischem Bewerberinterview – ein perfektes Duo!

  • Vergleichbarkeit und Objektivierung durch strukturierte Beobachtung und Beurteilung

FRAGERECHT; PROZESSRECHT UND INTERVIEWTECHNIK

Rechtliche Grundlagen:

  • Bewerberinterview und Assessment Center – Umfang des Fragerechts des Dienstherrn

  • Berücksichtigung von Geschlecht und schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern

  • Soziale Kriterien

  • Prozessuale Fragen: Klagearten und vorläufiger Rechtsschutz

  • Übersicht über mögliche Verfahrensrügen

  • Der Informationsanspruch der Bewerberin oder des Bewerbers

Methodik / Praktisches Training:

  • Werkzeugkiste Frage- und Interviewtechniken – wie fragt man was?

  • Authentisch oder nicht? Wie erfährt man mehr über die Persönlichkeit?

  • Spezielle Methoden und Fragetechniken für Soft Skills

  • Wie "tickt" jemand? Werte, Einstellungen und Haltungen interviewen

  • Das berühmte Bauchgefühl – was ist das eigentlich und kann man seinem Bauchgefühl trauen?

Seminare Hintergrundbild