Eingruppierung

Dienstpostenbewertung nach dem PIW-Verfahren im Vergleich zur tariflichen Stellenbewertung

*** Hybrid-Seminar - Teilnahme vor Ort oder Online möglich ***

Kann ich einfach den Buchstaben „E“ wie Entgelt für Tarifbeschäftigte gegen „A“ wie Besoldung für Beamte tauschen?

Ich könnte mir so viel Arbeit sparen und habe gleichzeitig eine gerechte Betrachtung.

 

Wie heißt es immer so schön?

Übung macht den Meister - und genau das haben wir mit Ihnen vor: vergleichende Bewertungen, wo das Auge hinblickt.

 

Das tarifliche Eingruppierungssystem im Überblick (summarisches Verfahren)

  • Tätigkeitsmerkmale von TVöD / TV-L (Allgemeiner Teil)

  • Baukastenprinzip

  • Bildung von Arbeitsvorgängen

  • Grundsatz der Tarifautomatik

Dienstpostenbewertung (analytisches Verfahren)

  • Dienstpostenbewertung nach dem PIW-Verfahren – Grundsätze

  • Die Bewertungsmerkmale im Einzelnen:
    - Breite und Tiefe der anzuwendenden Fachkenntnisse
    - Berufliche Qualifizierung
    - Berufliche Erfahrung
    - Handlungs- und Entscheidungskompetenzen
    - Verantwortung
    - Kommunikative Kompetenzen

Grundsätzliche Gegenüberstellung

  • Gemeinsamkeiten und Unterschiede der unterschiedlichen Bewertungsverfahren

  • Beamtinnen, Beamte und Tarifbeschäftigte mit gleichen Aufgaben, aber unterschiedlicher Besoldung / Vergütung

Vergleichbarkeit der Systeme

Anwendungsübungen:

Das Bewerten gleicher Arbeitsplätze nach Tarif- und Dienstpostenbewertung

Schwerpunktsetzung durch die Teilnehmenden

Seminare Hintergrundbild