PIW Training & Beratung GmbH - Seminare, Workshops, Beratung, Coaching

"Bildungsurlaub" in Nordrhein-Westfalen

Das Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) gibt den Beschäftigten einen Anspruch auf Weiterbildung während der Arbeitszeit. Die Voraussetzungen für die Freistellung nach dem AWbG sind aber in der Praxis kaum bekannt. Wer kann wann, wofür und wie viel Bildungsurlaub bekommen? Das Seminar erläutert anschaulich Reichweite und Grenzen des Anspruchs mit Hilfe vieler Praxisbeispiele. Darüber hinaus werden anhand einer praxisnahen Checkliste Prüfungsansätze dargestellt.

Anspruch der Beschäftigten auf Weiterbildung

  • Verfahren der Antragsstellung: Frist und Mitteilungsumfang

  • Zusammenfassung des Anspruchs für zwei Jahre

  • Übertragung des Anspruchs

  • Erlöschen des Anspruchs bzw. Verjährung

  • Schadensersatzansprüche von Beschäftigten

 

Der Begriff der politischen Weiterbildung

  • Bezug zu den deutschen Verhältnissen

  • Persönliche Allgemeinbildung oder politische Weiterbildung

  • Streitthemen: Stadt- und Verkehrsentwicklung, Besichtigungen und Studienreisen

  • Zulässige Veranstaltungen im Ausland

 

Der Begriff der „beruflichen Weiterbildung

  • Weiterbildung und derzeitige berufliche Tätigkeit

  • Streitthemen: Fremdsprachenkurse, Rhetorikseminare, Fachthemen, Hobby-Kurse, Antistresstraining

 

Kriterien zur Beurteilung einer Veranstaltung

  • Allgemeine Zugänglichkeit

  • Anforderungen an die Programmschwerpunkte

  • Didaktisches Konzept

  • Zulässige Erhebung von Kostenbeiträgen

  • Anforderungen an den Veranstalter

 

Fortzahlung der Vergütung

  • Die Ablehnung eines bestimmten Zeitpunkts

  • Gleichwohlfreistellung

  • Die Beweispflicht der Beschäftigten

  • Anrechnung des Bildungsurlaubs auf dienstlich veranlassten Bildungsveranstaltungen

Schwerpunktsetzung durch die Teilnehmenden

Seminare Hintergrundbild